News

  • US-Tech-Konzerne schlucken zunehmend kleine Rivalen
    16. November 2018: Die US-Technologiekonzerne Apple, Google, Facebook und Amazon verleiben sich immer weiter Unternehmen ein. Waren es 2009 noch weniger als zehn Unternehmen, die die vier Technologieriesen insgesamt auf …

  • Stationäre Krankenhauskosten gestiegen
    16. November 2018: Die Kosten der stationären Krankenhausversorgung betrugen 2017 rund 91,3 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren das 3,9 Prozent mehr als 2016.

  • Keine Entspannung bei der Überschuldung
    14. November 2018: Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist seit 2014 zum fünften Mal in Folge angestiegen. Damit sind weiterhin rund 7 Millionen Bürgerinnen und Bürger über 18 Jahre überschuldet und weis …

  • Umsatzsteuer: Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung beim Bauträger
    14. November 2018: Ist ein Bauträger rechtsirrig davon ausgegangen, als Leistungsempfänger Steuerschuldner für von ihm bezogene Bauleistungen zu sein, kann er das Entfallen dieser rechtswidrigen Besteuerung ohne Einschr …

  • 87 Prozent der Tarifbeschäftigten erhalten 2018 Weihnachtsgeld
    13. November 2018: Knapp 9 von 10 Tarifbeschäftigten in Deutschland (86,8 Prozent) erhalten im Jahr 2018 Weihnachtsgeld. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, beträgt das durchschnittliche Weihnachtsgeld 2.583 …

  • Eheleute müssen Pflege aus Immobilie finanzieren
    13. November 2018: Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen hat entschieden, dass ein Ehemann sein Haus einsetzen muss, um die Pflegekosten seiner Frau zu finanzieren.

  • Wirtschaft investiert mehr in Forschung
    13. November 2018: Im Jahr 2017 gaben die Unternehmen für ihre eigene Forschung und Entwicklung rund 69 Milliarden Euro aus. Damit hat die Wirtschaft ihre Investitionen weiter ausgebaut. Das ist das vorläufige Ergebnis …

  • Gesetzliche Unfallversicherung: Lohnnachweis nur noch digital
    9. November 2018: Für das Meldejahr 2018 können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihre Lohnsummen nur noch digital an die gesetzliche Unfallversicherung melden.